de fr it

ZellerZH, Zürich

Ratsgeschlecht der Stadt Zürich. 1469 wurde Christian, Pfister aus St. Gallen, in Zürich eingebürgert. Jakob, Leinenweber, Sohn des Hans (1487), wurde 1519 Meister der Zunft zur Waag, in der die Fam. von da an ununterbrochen vertreten war. Von Stefan (1606) stammen alle noch bestehenden Linien dieser Fam. ab. Insbesondere im 17. Jh. brachte sie zahlreiche Theologen hervor, so etwa Peter (->). Jakob Christof (1652-1717) gründete die Seidenfärberei im Bierhaus, die bis Mitte des 19. Jh. von der Fam. betrieben wurde. Aus diesem Geschlecht stammen die Färber Heinrich (->), dessen Bruder Rudolf (->), Heinrichs Sohn Christoph (->) und dessen Sohn Johann Jakob (->). Heinrich (->) war ein Neffe von Johann Jakob. Die Brüder Eugen Georg (->) und Max (->) waren Ururenkel des Rudolf.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Geschlechterbuch 1, 685-687
  • H. Schulthess, Kulturbilder aus Zürichs Vergangenheit 4, 1949, 156-159

Zitiervorschlag

Baertschi, Christian: "Zeller (ZH, Zürich)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/049940/2014-02-05/, konsultiert am 04.12.2020.