de fr it

Morens (FR)

Ehemalige politische Gemeinde FR, Broyebezirk, 2017 mit Bussy (FR), Estavayer-le-Lac, Murist, Rueyres-les-Prés, Vernay und Vuissens zur neuen Gemeinde Estavayer fusioniert. In der Exklave um Estavayer-le-Lac gelegen. 1216 Morens. 1811 100 Einw.; 1850 109; 1900 148; 1950 178; 2000 123. Siedlungspuren, Grabstätten sowie Holzbrücke über die Kl. Glane aus röm. Zeit. Im MA hing M. von der Herrschaft Bussy ab, die ihrerseits den Herren von Stäffis gehörte. 1536-1798 war das Dorf der Vogtei und 1798-1848 dem Bez. Estavayer zugeteilt. 1338 brandschatzten Leute aus Payerne M. Die 1228 erw. Pfarrei umfasste Bussy, an das der Pfarrsitz 1869 überging, und bis 1701 Frasses sowie bis 1719 Autavaux. Die Kollatur lag beim Kapitel von Lausanne und dann von 1291 bis zur Reformation beim Bischof. Die über Vorgängerbauten aus karoling. Zeit und dem 10. Jh. errichtete Kirche Saints-Ferréol-et-Ferjeux wurde 1560 instand gesetzt, 1680 umgebaut und 1735 erweitert. 1921 wurde der Verlauf der Kl. Glane korrigiert und die Sumpfgebiete trockengelegt; nach 1945 erfolgte eine Güterzusammenlegung. Seit 1929 hat M. ca. 40 ha Grund an den Militärflughafen Payerne abgetreten. Der Ort hat seinen landwirtschaftl. Charakter (2000 zwölf Bauernbetriebe) auch nach der Eröffnung der Autobahn A1 2001 bewahrt.

Quellen und Literatur

  • Dellion, Dict. 8, 506-522
  • HA 1, 1970, 8-11
  • La Liberté, 29.6.1977, 25-29