de fr it

Venthône

Ehemalige politische Gemeinde des Kantons Wallis, Bezirk Siders, am rechten Ufer der Rhone gelegen, 2021 mit Miège und Veyras zur Gemeinde Noble-Contrée fusioniert. Venthône umfasste das gleichnamige Dorf, die Weiler Anchettes, Le Moulin und einen Teil des Weilers Darnona (der andere Teil liegt in Randogne, Crans-Montana). 1131 Venthona, deutsch früher Venthen. 1850 397 Einwohner; 1900 492; 1950 499; 2000 935; 2010 1173; 2020 1310.

Venthône: Situationskarte 2020 (Geodaten: Bundesamt für Statistik, Swisstopo, OpenStreetMap) © 2021 HLS.
Venthône: Situationskarte 2020 (Geodaten: Bundesamt für Statistik, Swisstopo, OpenStreetMap) © 2021 HLS.

Gräber aus der Eisenzeit zeugen von einer frühen Besiedlung. Im Mittelalter war Venthône eine Herrschaft des Bischofs von Sitten und von diesem 1131-1390 an die Familie Venthône als Lehen vergabt. Die Dorfgenossen von Venthône gehörten bis zum Ende des Ancien Régime zum mittleren Drittel der Gemeinde Siders. 1660 trennte sich Venthône von der Kirche Saint-Maurice-de-Laques (Mollens) und bildete fortan eine eigene Pfarrei mit der 1677 errichteten Kirche Saint-Sébastien. Das Dorf ist im Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz verzeichnet. Zu den wichtigsten Baudenkmälern zählen das Schloss Anchettes, das Haus Platea, der Turm Vareilli und der Turm Venthône (heute Gemeindehaus), Sitz der gleichnamigen Familie, der Ende des 12. oder Anfang des 13. Jahrhunderts gebaut wurde und 1421 an die von Raron überging. Noch zu Beginn des 21. Jahrhunderts charakterisierte der Rebbau, der 43% des Territoriums ausmachte, die Gemeinde. Von den 1970er Jahren an wandelte sich Venthône zum Wohnort.

Quellen und Literatur

Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Ersterwähnung(en)
1131: Venthona
Endonyme/Exonyme
Venthen (deutsch nicht mehr gebräuchlich)

Zitiervorschlag

Catherine Raemy-Berthod: "Venthône", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.08.2021, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/002795/2021-08-09/, konsultiert am 22.05.2022.