de fr it

JakobZimmermann

27.10.1842 Mühledorf (SO), 16.03.1922 Lüterswil, ref., von Mühledorf. Sohn des Michael, Schuhmachers, und der Barbara geb. Walther. 1867 Elisabeth Hubler, Wirtin des Bads Lüterswil. 1859-62 Seminar in Solothurn. 1862-78 Lehrer in Lüterswil und Gächliwil. 1873-1922 Kassaverwalter der Spar- und Leihkasse Bucheggberg. Zivilstandsbeamter und Mitglied der Rechnungsprüfungskomm. Lüterswil, Präs. des Armenerziehungsvereins Bucheggberg, Mitglied der Bezirksschulkommission. 1881-1917 freisinnig-liberaler Kantonsrat (1897 Präs.), 1902-17 Nationalrat. In seiner Heimat blieb Z. als erster Vertreter des Bucheggbergs in der Bundesversammlung und als Volkserzieher zur Sparsamkeit in Erinnerung, in den übrigen Kantonsteilen als Bauernvertreter, der die Ökonomisierung der Landwirtschaft propagierte. Vorstandsmitglied des kantonalen landwirtschaftl. Vereins, Verwaltungsrat der Schweiz. Mobiliarversicherung.

Quellen und Literatur

  • Oltner Tbl., 18.3.1922
  • Solothurner Ztg., 20.3.1922
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 436
  • F. Ammann, «Zwei Solothurner Bäder», in Jurabl. 39, 1977, 101-112
  • P. Lätt, 150 Jahre Spar- und Leihkasse Bucheggberg, 2000, 37 f., 47 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.10.1842 ✝︎ 16.3.1922

Zitiervorschlag

Küng-Aerni, Beatrice: "Zimmermann, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.08.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/003091/2013-08-05/, konsultiert am 28.11.2020.