de fr it

SalesSarine

Ehemalige Gemeinde des Kantons Freiburg, Saanebezirk, gehörte 1977-2020 zur Gemeinde Ependes und wurde mit dieser 2021 in die Gemeinde Bois d'Amont integriert. 1082 Sala. 1811 114 Einwohner; 1850 191; 1870 160; 1900 202; 1920 226; 1930 175; 1950 202; 1970 153.

Die Ritter von Ependes übten im Gebiet von Sales Rechte aus. Das Hospiz Grosser St. Bernhard besass hier 1177-1602 ein Priorat. Das Dorf war vom 15. Jahrhundert bis 1798 Teil der freiburgischen Alten Landschaft, bis 1803 des helvetischen Distrikts La Roche und bis 1848 des Bezirks Freiburg. 1740 erhielt die Gemeinde Statuten (Gemeindeordnung). Sales war stets der Pfarrei Ependes angeschlossen. Die Bewohner lebten von Viehwirtschaft und Getreidebau.

Quellen und Literatur

  • Clément, Pierre-Joseph; Riedo, Michel; Tornare, Gérard: Ependes et Sâles. L'histoire de deux villages de leur origine à nos jours, 1993.
  • Kalbermatter, Philipp; Zenhäusern, Gregor: «Sâles», in: Helvetia Sacra, IV/1, 1997, S. 273-274.
Kurzinformationen
Ersterwähnung(en)
1082: Sala
Variante(n)
Sâles

Zitiervorschlag

Marianne Rolle: "Sales (Sarine)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.06.2021, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/003236/2021-06-21/, konsultiert am 05.10.2022.