de fr it

KurtMüller

16.3.1925 Zürich,8.2.2016, ref., von Löhningen und Meilen. Sohn des Jakob, Fabrikanten, und der Martha geb. Imhoof. 1955 Lucie Gut, Tochter des Eduard. Stud. der Geschichte und dt. Literatur in Zürich, 1950 Dr. phil. Weiterführende Studien in neuerer Geschichte und Politologie in Neapel, Paris und Oxford. 1953-90 Inlandredaktor der NZZ, ab 1967 Chef der Inlandredaktion. 1971-76 Präs. der FDP Meilen, 1971-84 Zürcher Kantonsrat (1979-80 Präs.), 1984-91 Nationalrat, Mitglied der FDP-Fraktion und der ständigen Verkehrskomm., u.a. Engagement für die Bahn 2000. 1986-90 Präs. der Europ. Konferenz für Menschenrechte und Selbstbestimmung und 1988-2001 der Aktion Begegnung 91 sowie ihrer Nachfolgeorganisation, 1982-94 Präs. der Arbeitsgruppe Kirche und Politik der FDP des Kt. Zürich, Vorstandsmitglied im Schweizer Feuilleton-Dienst. M. verfasste Schriften zur Jurafrage, zum Liberalismus und zur Sozialdemokratie.

Quellen und Literatur

  • Minderheiten im Konflikt, hg. von Kurt Müller, 1993
  • Zürichsee-Ztg., rechtes Ufer, 16.3.2005
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.3.1925 ✝︎ 8.2.2016