de fr it

FritzMeier

5.8.1914 (Friedrich) Ellikon an der Thur,12.1.2009 Seuzach, ref., von Eglisau. Sohn des Friedrich, Bäckermeisters, und der Selina geb. Schneider. 1940 Bertha Billeter, Tochter des Emil, Landwirts und Gastwirts. Lehre als Maschinenzeichner, Weiterbildung zum Konstrukteur bei der Schweiz. Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur. 1961 gründete M. in Winterthur die Partei Nationale Aktion gegen Überfremdung von Volk und Heimat (NA, 1990 in Schweizer Demokraten umbenannt) und amtierte 1961-69 als deren erster Präsident. 1975-91 sass er im Zürcher Kantonsrat, wo er sich mit seinem Referendum gegen weitere Stipendien an tschech. und ungar. Hochschulstudenten exponierte. Als Zürcher Nationalrat (1977-91) forderte M. eine Verschärfung des Asylgesetzes und Massnahmen gegen eine Benachteiligung von dienstpflichtigen Schweizern gegenüber niedergelassenen Ausländern u.a. mittels Wehrsteuer für Ausländer.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.8.1914 ✝︎ 12.1.2009