de fr it

TomasoPagnamenta

24.6.1855 Claro, 13.12.1930 Bellinzona, kath., von Sonogno. Sohn des Felice, Grundbesitzers, und der Maria geb. Molo. Giuseppa Antognini, Tochter des Antonio, Grundbesitzers. Schwager des Francesco Antognini. 1880 lic. iur. an der Univ. Turin. Praktikum bei Gioachimo Respini in Locarno, danach Anwalt und Notar in Bellinzona, 1883-89 Präs. des Bezirksgerichts Bellinzona und Riviera, 1911-14 und 1920-30 Appellationsrichter. 1889-1901, 1905-11 und 1917-20 konservativer Tessiner Grossrat (1890 Präs.), 1891 kant. Verfassungsrat, 1901-05 Staatsrat (Inneres), 1919 Nationalrat. Innerhalb der konservativen Partei stand P. für eine neue moderate Strömung ein, die das Kollegialitätsprinzip unterstützte.

Quellen und Literatur

  • ASTI, FamA
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 748 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF