de fr it

MatthäusRisch

7.11.1831 Chur, 25.11.1908 Chur, ref., von Chur. Sohn des Jakob, Oberzunftmeisters und Churer Bürgermeisters, und der Ursula geb. Ganzoni. Betty geb. Blattmann, verwitwete Müller, von Zug. Kantonsschule Chur, landwirtschaftl. Schulen in der Ostschweiz. Landwirt und Viehzüchter, 1862-77 Churer Polizeisekr., 1879-1908 im Kl. Stadtrat (Exekutive), 1896-1908 Präs. des Churer Bürgerrats, 1876-85 und 1889-93 Bündner Grossrat, 1890-1902 Nationalrat. R., der sich hauptsächlich als Kommunalpolitiker engagierte, galt als prononciert linksbürgerl. Politiker, welcher die Interessen der Landwirtschaft und der Arbeiterschaft vertrat. Als Jungdemokrat forderte er die Reform der Bündner Regierung und den Ausbau der Volksrechte. Sein sozialpolit. Kurs sicherte ihm die Unterstützung der Konservativen und der Sozialisten gegen den Freisinn. Mitglied des Grütlivereins.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 625
  • Metz, Graubünden 2, 310
  • P. Metz, «Matthäus R. - das Lebensbild eines bedeutenden Churers», in Bündner Kal., 1995, 52-56
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.11.1831 ✝︎ 25.11.1908