de fr it

Peter ConradinRomedi

21.9.1817 Madulain, 29.12.1899 Madulain, ref., von Madulain. Sohn des Gian Elias, Oberengadiner Landammanns, und der Deta von Planta. Bruder des Johann Albert (->). Dorfschule Madulain, Privatinstitut Fürstenau, Mittelschulen in Chur und Berlin. Stud. der Rechte in Heidelberg und Leipzig mit Abschluss in Bern. Advokat in Madulain, Weinhändler, Postpferdehalter und Hotelier in Scuol. 1845-46, 1849-50, 1852-55, 1865-67 und 1871-81 im Bündner Gr. Rat, 1857-58 im Kl. Rat. 1881-98 Ständerat. Der ursprünglich liberale R. wandte sich im Ständerat als Föderaldemokrat und Vertreter der ref. Konservativen (ab 1893 als Unabhängiger) v.a. gegen Zentralisierungstendenzen und wachsende Bundesaufgaben. Er förderte den Unterengadiner Tourismus und galt als populärer Truppenführer. Oberstleutnant im Sonderbundskrieg und bei der Grenzbesetzung 1870-71.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 626
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 21.9.1817 ✝︎ 29.12.1899

Zitiervorschlag

Simonett, Jürg: "Romedi, Peter Conradin", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.04.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/003587/2010-04-22/, konsultiert am 28.10.2020.