de fr it

Hans JakobPestalozzi

3.8.1801 Berlingen, 5.6.1874 Wädenswil, ref., von Zürich. Sohn des Matthias, Pfarrers und Dekans, und der Maria Magdalena geb. Wegmann. Ledig. Unterricht beim Vater. Stud. der Rechte in Zürich. 1824 Dr. iur. in Göttingen. 1825 Prokurator, ab 1828 Fürsprecher, erst in Winterthur, dann in Wädenswil. 1841 Leiter der von den Liberalen einberufenen Volksversammlung von Schwamendingen. 1845 Mitunterzeichner des Aufrufs zur Volksversammlung in Unterstrass. 1843-63 Mitglied des Zürcher Gr. Rats, 1849-63 liberaler Ständerat (Richtung Alfred Escher). Mitglied der Bezirksschulpflege Winterthur, 1856-74 der Sekundarschulpflege Wädenswil. P. setzte sich für die Annahme der Bundesverfassung von 1848 ein. Er war mit Jonas Furrer befreundet.

Quellen und Literatur

  • H. Pestalozzi-Keyser, Gesch. der Fam. P., 1958, 147-150
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 93
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.8.1801 ✝︎ 5.6.1874