de fr it

DavidRingger

5.9.1860 Niederglatt, 20.4.1930 Dielsdorf, ref., von Niederglatt, ab 1925 von Dielsdorf. Sohn des Heinrich, Landwirts, und der Anna geb. Neeracher. 1) Maria Luise Wolfensberger, 2) Emma Kopp. Lehre im Notariat Niederglatt, ab 1883 in Oberwinterthur. Besuch jurist. Vorlesungen an der Univ. Zürich, 1885 Notariatsexamen. 1885-87 Substitut am Notariat Niederglatt, später Notar in Dielsdorf. 1887-97 Bezirksratsschreiber, 1897-1930 Bezirksstatthalter in Dielsdorf. 1902-23 Kantonsrat der Demokraten, ab 1917 der Bauernpartei, 1905-22 Nationalrat (radikal-demokrat. Fraktion, ab 1919 BGB). Mitglied der Expertenkomm. zur Überprüfung des schweiz. Strafgesetzbuchentwurfs. Präs. der gemeinnützigen Gesellschaft des Bez. Dielsdorf. Mitglied der Aufsichtskomm. der Anstalten Uitikon und Kappel am Albis.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 98
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.9.1860 ✝︎ 20.4.1930

Zitiervorschlag

Peter-Kubli, Susanne: "Ringger, David", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.11.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/003680/2010-11-09/, konsultiert am 27.10.2020.