de fr it

FriedrichBrunner

31.8.1850 Schmiedrued, 20.10.1928 Rheinfelden, ref., von Schmiedrued und (ab 1893) von Rheinfelden. Sohn des Heinrich, Gemeindeschreibers. 1) Eugenie Ertel, von Orbe, 2) Ida Emilie Wüthrich, von Eggiwil. Rechtsstud. in Bern und im Ausland. 1874-86 Gerichtsschreiber in Rheinfelden, daneben Inhaber eines Notariats- und Inkassobüros. 1882 kaufte B. eine kleine Litzen- und Bänderfabrik in Rheinfelden, die er nach 1917 ausbaute. 1897-1928 Stadtammann von Rheinfelden, 1893-1921 aarg. Grossrat (Präs. 1905-06), 1905-11 Nationalrat. Anfänglich Grütlianer, dann freisinnig. Ab 1890 Verwaltungsrat bei der Brauerei Feldschlösschen, 1896-1915 bei der Banca svizzera americana, 1914-28 bei der Aarg. Hypothekenbank. B. machte sich um den Ausbau der Rheinfelder Infrastruktur verdient.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 643
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF