de fr it

ErwinKurz

29.4.1846 Aarau, 8.2.1901 Aarau, ref., von Schwamendingen (heute Gem. Zürich) und ab 1890 von Aarau. Sohn des Heinrich (->). Elsbeth Korkhaus, aus Hannover. Ab 1865 Rechtsstud. in Zürich und Leipzig, 1868 aarg. Fürsprecherpatent. 1868 Eröffnung einer Anwaltspraxis, 1869-75 Sekr. der Justizdirektion, 1875 Stadtschreiber in Aarau, 1876-1901 wieder eigene Praxis. 1875-80 Gemeinderat und Schulpflegepräs. in Aarau, 1881-87 Direktor des Lehrerinnenseminars. 1876-1901 aargauischer freisinnig-demokrat. Grossrat (1886-87 Präs.), 1884-85 Verfassungsrat, 1881-1901 Nationalrat (1887-88 Präs.). Mitglied der eidg. Kommission für Rechtsvereinheitlichung, 1885-1901 Verwaltungsrat der Aarg. Bank und 1895-1901 der Centralbahn, Präs. des Wynentalbahnkomitees. Ab 1892 Oberst im Justizstab und Stellvertreter des Oberauditors.

Quellen und Literatur

  • BLAG, 470 f.
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 662 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.4.1846 ✝︎ 8.2.1901