de fr it

AlbertUrsprung

16.8.1862 Ueken, 3.12.1935 Lausanne, katholisch, von Ueken, ab 1902 Ehrenbürger von Zurzach (heute Bad Zurzach). Sohn des Karl Zachäus, Landwirts und Müllers, und der Aloisia geborene Schmid. Bruder des Gustav Adolf (->). 1) 1886 Emilie Burger, Tochter des Emil, 2) 1913 Dorothea Heinrike Brenner, Tochter des Joseph. Matura in Aarau, 1881-1883 Rechtsstudium in Basel und München, 1884 Fürsprechpatent. 1883-1886 Gerichtsschreiber und 1886-1892 Präsident des Bezirksgerichts Zurzach, 1892-1902 aargauischer Oberrichter, 1902-1935 Bundesrichter (1918-1919 Präsident). 1886-1892 liberaler Aargauer Grossrat, 1890-1902 FDP-Nationalrat. Albert Ursprung setzte sich auf Bezirksebene für das Schul- und Verkehrswesen sowie ein Bezirksspital ein, im Kanton für die aargauische Zivilprozessordnung und das Grundbuch, auf Bundesebene für juristische und militärische Belange. 1910 Dr. h.c. der Universität Basel. Oberstleutnant.

Quellen und Literatur

  • BLAG, 792 f.
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 678 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Patrick Zehnder: "Ursprung, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.02.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/003801/2013-02-19/, konsultiert am 20.05.2024.