de fr it

GedeonThommen

7.12.1831 Waldenburg, 18.12.1890 Waldenburg, reformiert, von Waldenburg. Sohn des Martin (->). Marie-Louise Jacot-Baron. Kantonsschule Aarau, kaufmännische Lehre in Genf. Einstieg in die familieneigene Seilerei, Weiterführung des Betriebs. 1854 Gemeindeschreiber von Waldenburg, 1857 im Direktorium der kommunalen Uhrenfabrikation, 1859 Übernahme derselben mit Louis Tschopp, ab 1870 Alleininhaber (Gedeon Thommen-Uhrenfabrikation, später Marke Revue Thommen), in den 1880er Jahren Übergang zur Massenfabrikation. Ab 1865 Mitinitiant und ab 1878 Präsident der Waldenburgerbahn. 1860-1890 Gemeinderat von Waldenburg, in der radikalen Fraktion 1864-1890 Baselbieter Landrat und 1875-1890 Nationalrat. Weitere Ämter im Schnittpunkt von Wirtschaft und Politik, zum Beispiel Bankrat der Kantonalbank, Verwaltungsrat der Hypothekenbank.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 487
  • Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 156
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.12.1831 ✝︎ 18.12.1890

Zitiervorschlag

Bernard Degen: "Thommen, Gedeon", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 04.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/003847/2012-10-04/, konsultiert am 24.05.2024.