de fr it

PaulMorard

5.12.1879 Bulle, 5.3.1930 Bulle, kath., von Bulle. Sohn des Louis (->). 1908 Marie David, Tochter des Georges Auguste, Küfermeisters. Kollegium St. Michael in Freiburg und Gymnasium in Einsiedeln, Rechtsstud. in Freiburg und Basel. 1908-30 Anwalt in Bulle. Mitglied der Konservativen Partei, 1911-22 Gemeinderat (Exekutive) in Bulle, 1915-30 Freiburger Grossrat, 1920-30 Nationalrat. Bei der Erarbeitung des Schweizer. Strafgesetzbuches kam M. eine wichtige Rolle zu. Verwaltungsrat der Chemins de fer électriques de la Gruyère, Vizepräs. des Verwaltungsrats und Vorstandsmitglied des Crédit gruyérien.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 5.3.-8.3.1930
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 397 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 5.12.1879 ✝︎ 5.3.1930

Zitiervorschlag

Andrey, Georges: "Morard, Paul", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.01.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/003937/2009-01-20/, konsultiert am 24.11.2020.