de fr it

Johann BaptistEisenring

12.8.1868 Kirchberg (SG), 31.12.1925 Rorschach, kath., von Jonschwil. Sohn des Peter Jakob, Landwirts. 1) 1897 Sophie Reuthy, 2) 1924 Hedwig Witta. Gymnasium in Sarnen, Lyzeum in Feldkirch, Rechtsstud. in Freiburg i.Br., Berlin, Strassburg und Basel, 1894 Dr. iur. Anwaltspraktika in Genf und im Advokaturbüro Holenstein in St. Gallen, Konkursbeamter und Gerichtsschreiber in Tablat (heute Gem. St. Gallen), ab 1898 Rechtsanwalt in Rorschach. 1909-25 St. Galler Grossrat (1921-22 Präsidialjahr), 1909-19 kath.-konservativer Nationalrat, 1921-25 Gemeinderat, 1925 Stadtrat in Rorschach. E. beteiligte sich am Aufbau der konservativen Organisationen im Kt. St. Gallen (Volksverein, Arbeitervereine) und war Mitbegründer der "Rorschacher Zeitung".

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 551
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.8.1868 ✝︎ 31.12.1925