de fr it

Johann GebhardLutz

3.8.1835 Thal, 12.5.1910 Thal, kath., von Thal. Sohn des Johann Anton, Grossbauern und Wirtes. Theresia Müller, Tochter des Johann Joseph Müller. 1850-55 kath. Kantonsschule in St. Gallen. Nach Abbruch des Theologiestud. Rechtsstud. in Berlin und Heidelberg, 1861 Dr. iur. utr. in Heidelberg. 1861 Rechtspraktikant im Anwaltsbüro seines (späteren) Schwiegervaters in St. Gallen und im gleichen Jahr Anwalt in Thal. 1864-1909 St. Galler Grossrat, 1867-70 kath. Administrationsrat, 1879-87 Erziehungsrat, 1878-1909 kath.-konservativer Nationalrat. 1858-60 Zentralpräs. des Schweiz. Studentenvereins. L. gehörte zu den Befürwortern der kant. Kompromissverfassung von 1861, kämpfte gegen Intransigenz auf liberaler und konservativer Seite und trat für eine friedl. Koexistenz der Konfessionen ein.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 570
  • Rheintaler Köpfe, 2004, 265-267
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.8.1835 ✝︎ 12.5.1910