de fr it

Samuel FriedrichRikli

9.12.1829 Wangen an der Aare, 13.6.1885 Niederuzwil (Gem. Henau, heute Gem. Uzwil), ref., ab 1877 methodistisch, von Wangen an der Aare, 1852 Ehrenbürger von Henau. Sohn des Abraham Friedrich, Inhabers eines grossen Rotfärbereigeschäfts, und der Maria Verena geb. Moser. Bruder des Arnold (->), Cousin des Johann Rudolf Moser. 1852 Anna Maria R., Witwe seines Bruders Gottlieb, Tochter des Matthias Näf. Kaufmänn. Lehre in Boudry. 1849-51 Tätigkeit im Filialgeschäft der Fam. in Seebach (Kärnten), Aufenthalt in Triest, 1853 Webschule in Mülheim (Rheinland). Ab 1852 Teilhaber seines Schwiegervaters im Unternehmen in Niederuzwil. 1855-65 Mitglied des Bezirksgerichts, Gemeinderat in Henau, 1867-76 ref.-konservativer St. Galler Kantonsrat, 1875-78 Nationalrat. In Henau unterstützte R. die ref. Kirchgemeinde und das Schulwesen.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 577
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.12.1829 ✝︎ 13.6.1885