de fr it

Johann UlrichBaumann

18.5.1851 Egnach, 27.12.1904 Scherzingen, ref., von Egnach. Sohn des Jakob, Gast- und Landwirts. 1875 Wilhelmine Maier, kath., von Riedheim (D), unehel. Tochter der Veronika. Stud. der Rechte in Zürich, Heidelberg und München. Ab 1874 Anwalt, Land- und Gastwirt in Neukirch (Gem. Egnach). Gemeinderat und -schreiber. 1875-99 Bezirksrichter in Arbon (1875-90 Präs.). 1881-90 Suppleant des Thurgauer Obergerichts und Vize-Verhörrichter. 1875-99 Kantonsrat. 1889-90 als Vertrauensmann der Grütlianer und Demokraten sowie der landwirtschaftl. Vereine Ständerat, wo er zur demokrat. Linken zählte; Rücktritt gesundheitshalber. B. war an der Gründung der Demokrat. Partei des Kt. Thurgau (1891) nicht unmittelbar beteiligt, sicher aber an deren Vorbereitung. Major der Infanterie.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 693 f.
  • M. Eckstein, «Die Demokrat. Partei des Kt. Thurgau (1889-1932)», in ThBeitr. 126, 1989, 5-276, v.a. 92
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.5.1851 ✝︎ 27.12.1904