de fr it

Johann KonradEgloff

9.7.1838 Tägerwilen, 2.3.1907 Frauenfeld, ref., von Tägerwilen. Sohn des Johann Konrad (->). 1868 Anna Emilie Hippenmeyer, von Gottlieben, Tochter des Ferdinand, Wirts. Rechtsstud. in Zürich, Berlin, Heidelberg und Lausanne. 1862 Dr. iur. und thurg. Anwaltspatent. 1862-64 Anwalt in Tägerwilen, 1865-81 Bezirksstatthalter von Gottlieben. 1864-81 Thurgauer Kantonsrat, 1881-1907 Regierungsrat (Inneres, Volkswirtschaft). 1897-1904 radikal.-demokrat. Nationalrat, Rücktritt gesundheitshalber. E. vertrat v.a. landwirtschaftl. Interessen. Verwaltungsrat der Vereinigten Schweizerbahnen 1896-1901 (Vertreter des Kantons), der Nationalbahn 1875-77 (Präs. 1876). Mitglied des Landwirtschaftl. Vereins, des Handels- und Industrievereins und des Gewerbeverbands (Ehrenmitglied 1892) des Kt. Thurgau. Mitglied der evang. Synode.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 696
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF