de fr it

Joseph-AntoineAmacker

3.7.1794 Saint-Maurice, 17.3.1862 Saint-Maurice, kath., von Saint-Maurice. Sohn des Joseph und der Marie Barman. Ledig. Progymnasium von Saint-Maurice. Ab 1814 in franz. Diensten, 1816 in der Kompanie de Kalbermatten (königl. Garde). 1823 Ritter der Ehrenlegion. Nach der Auflösung der Schweizer Regimenter (1830) konservativer Abgeordneter im Walliser Landrat bzw. Gr. Rat (bis 1862). Richter am Zendengericht und 1847-62 Statthalter des Bez. Saint-Maurice. Gemeinderat (Exekutive) sowie Burger- und Stadtpräs. von Saint-Maurice. 1857-59 Ständerat. Bataillonskommandant (1857). A. trug nach den Unruhen, welche die Kämpfe zwischen Liberalen und Konservativen ausgelöst hatten, zur Wiederherstellung der Einheit im Wallis bei.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 855
  • Biner, Walliser Behörden, 246 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF