de fr it

Johann ConradSonderegger

Porträt von Johann Conrad Sonderegger. Lithografie Nr. 99 von 1889 aus der Schweizerischen Portrait-Gallerie, erschienen 1888-1907 bei Orell Füssli in Zürich (Schweizerische Nationalbibliothek, Bern).
Porträt von Johann Conrad Sonderegger. Lithografie Nr. 99 von 1889 aus der Schweizerischen Portrait-Gallerie, erschienen 1888-1907 bei Orell Füssli in Zürich (Schweizerische Nationalbibliothek, Bern).

17.2.1834 Heiden, 25.9.1899 im Zug bei Malters, reformiert, von Heiden. Sohn des Konrad, Tierarztes und Wirts, und der Dorothea geborene Dietzi. 1) 1861 Anna Katharina Hohl, Tochter des Johannes, Landwirts, des sogenannten "reichen Hohls", 2) 1872 Josephine Hämmerle, Tochter des Johann Georg. Drucker und Fergger, 1854 Gründung einer Weinhandlung in Heiden, Postpferdefuhrhalter. 1861-1865 Gemeinderat, 1865-1873 Gemeindehauptmann von Heiden, 1869-1873 freisinniger Ausserrhoder Grossrat, 1873-1875 und 1886-1890 Oberrichter, 1875-1876 Landesstatthalter, 1876-1883 Regierungsrat, 1877-1899 Kantonsrat, 1880-1883 Landammann, 1881-1899 radikal-demokratischer Nationalrat. 1885-1899 Verwaltungsrat der Kantonalbank und 1886-1899 der Rorschach-Heiden-Bergbahn. Johann Conrad Sonderegger forderte den Zusammenschluss der Ausserrhoder Freisinnigen und den Anschluss an die FDP Schweiz. Der Bergfreund Sonderegger engagierte sich um 1890 im Säntis-Grenzstreit mit dem Kanton St. Gallen.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 520 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Sonderegger, Johann Conrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.05.2024. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004159/2024-05-21/, konsultiert am 21.07.2024.