de fr it

Johann JakobSutter

12.4.1812 Bühler, 27.11.1865 Bühler, ref., von Bühler. Sohn des Christian, Landwirts und Heimwebers, und der Margareta geb. Hochreutener. 1) 1833 Anna Elisabeth Preisig, Tochter des Johann Konrad, 2) 1864 Elise Ziegler, Tochter des wohlhabenden Jakob. Dank seines ältesten Bruders Johann Ulrich (->) konnte S. eine Privatschule, die Stadtschule Genf und ein Institut in Neuenburg besuchen. Danach arbeitete er in der brüderl. Firma, bis er ein erfolgreiches Fabrikationsgeschäft für Feinstickerei gründete. 1837-45 war S. Kleinrat, 1845-49 Gemeindehauptmann von Bühler, 1848-53 Nationalrat, 1853-64 Ausserrhoder Landammann und 1859-65 Ständerat. Er gehörte der freisinnig-radikalen Richtung an. Als Präs. der Revisionskomm. 1858-62 gestaltete er die totalrevidierte Kantonsverfassung mit. Auf Bundesebene schuf er sich einen Namen als Experte für Militär-, Handels-, Industrie- und Finanzfragen. S. galt als ehrgeizige und autoritäre Persönlichkeit.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 522
  • Holderegger, Unternehmer, 78-94
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Fuchs, Thomas: "Sutter, Johann Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.09.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004162/2011-09-22/, konsultiert am 30.11.2021.