de fr it

AntonHunkeler

6.1.1799 Schötz, 7.3.1879 Luzern, kath., von Schötz. Sohn des Josef, Landwirts. Ledig. Gymnasien in Einsiedeln und Luzern, Handelslehre in Eriswil, Studien in Florenz, 1853 Anwaltspatent. Beruflich war H. kaufmänn. Angestellter, 1823-31 Amtsschreiber des Amts Willisau, 1831-35 Luzerner Staatsschreiber, 1837-41 Kleinrat, 1848-54 und 1857-58 Amtsstatthalter des Amts Luzern, 1854-57 Oberrichter und schliesslich Rentner und Bauspekulant. 1832-40 Erziehungsrat, 1832-41 und 1857-71 Grossrat, 1832-41 und 1863-67 im Gr. Stadtrat von Luzern. Von Jan. 1853 bis Dez. 1855 Ständerat, 1863-69 Nationalrat. Als Nationalrat 1863 Unterhändler für das Handelsabkommen zwischen der Schweiz und Frankreich (1864), 1869 Redaktor bei der kant. Verfassungsrevision. 1850 Verwaltungsrat der Luzerner Kantonalbank, 1860 der Centralbahn, 1863-66 der Bank in Zofingen. Gründer der Luzerner Einzinserkasse. Mitglied des Initiativkomitees der Bern-Luzern-Bahn. Liberaler Anhänger der Regenerationsbewegung.

Quellen und Literatur

  • R. Bussmann, Luzerner Grossratsbiogr. (StALU)
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 263 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF