de fr it

HansTheiler

21.3.1829 Hitzkirch, 19.12.1871 Luzern, katholisch, von Richensee (heute Gemeinde Hitzkirch). Sohn des Leonz, Rechtsanwalts, und der Elisabeth Schmid. Maria Winterhalter, Tochter des Anton, Geschäftsinhabers. Schulen in Luzern, Rechtsstudium in München und Zürich. 1853 Anwalt. Redaktor des radikalen "Republikaners", 1854 Luzerner Vizestaatsanwalt, 1855-1871 Staatsanwalt, 1863-1871 Grossstadtrat und Luzerner Grossrat, 1863-1869 Nationalrat, 1871 Stadtrat von Luzern. Hans Theiler war dem antiklerikalen Liberalismus verpflichtet und wurde von konservativer Seite stark angefochten. Er verfasste verschiedene Gedichte. Mitglied des freisinnigen Kulturvereins und der Studentenverbindungen Helvetia (Luzern 1848) sowie Zofingia (Zürich 1853).

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 283
  • R. Bussmann, Die Luzerner Stadtratswahlen, 1832-1984, 1987
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.3.1829 ✝︎ 19.12.1871

Zitiervorschlag

Markus Trüeb: "Theiler, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.06.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004208/2011-06-01/, konsultiert am 28.05.2024.