de fr it

FranzWidmer

19.11.1816 Gelfingen (heute Gemeinde Hitzkirch), 28.5.1863 Gelfingen, katholisch, von Gelfingen. Sohn des Ignaz J., Domänenverwalters und Grossrats, und der Maria Anna geborene Bucher. Franziska Moser, Tochter des Sebastian, Führers der Liberalen. Gymnasium und Lyzeum in Luzern, Rechtsstudium in München. Gastwirt zum Sternen in Gelfingen, 1839-1841 Friedensrichter in Gelfingen, bis 1848 Gemeindepräsident, Oberrichter, ab 1852 Advokat, ab 1855 Gerichtsschreiber des Bezirks Hitzkirch. 1847 Mitglied der provisorischen Regierung, 1848-1863 liberaler Luzerner Grossrat, 1860-1863 Nationalrat. In der Bundesversammlung der Linken angehörig. 1861 Mitglied der Schätzungskommission für Abtretungen an die Schweizerische Centralbahn im Kanton Bern. Beliebter Parteiführer der Landschaft und Freischärler. Mitglied der Zofingia und 1835 der Helvetia Luzern.

Quellen und Literatur

  • StALU, PrivA
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 288
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Markus Trüeb: "Widmer, Franz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.10.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004214/2013-10-29/, konsultiert am 11.12.2023.