de fr it

JohannWinkler

20.9.1805 Gelfingen, 10.8.1863 Luzern, kath., von Richensee (heute Gem. Hitzkirch) und Luzern. Sohn des Jost, Landwirts, und der Maria geb. Theiler. Bruder des Joseph (->). Anna Schnyder, Tochter des Bernhard, Goldschmieds, Nichte des Jakob Kopp. Lyzeum in Solothurn und Luzern, Rechtsstud. in München und Wien. Ab 1831 Advokat in Sursee, ab 1832 in Luzern. 1834-41 und 1854-63 liberaler Luzerner Grossrat, 1835-40 Grossstadtrat, 1845-60 Stadtrat von Luzern (1854-60 Stadtpräs.), 1847 Mitglied der provisor. Regierung, 1858-59 Ständerat, 1859-63 Regierungsrat (Kirchenwesen). In der Bundesversammlung der Linken angehörig. W. beteiligte sich an den Vorbereitungen zu den Freischarenzügen. Als Stadtpräs. führte er Verhandlungen mit der Centralbahn. 1853 Präs. des Zentralkomitees des Schweiz. Schützenvereins. Mitglied des Trokenbundes, einer politisch bedeutenden, gesellschaftl.-philanthrop. Vereinigung.

Quellen und Literatur

  • R. Bussmann, Luzerner Grossratsbiogr. (StALU)
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 289
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF