de fr it

JakobKeyser

19.4.1818 Stans, 18.12.1876 Bern, katholisch, von Stans. Sohn des Franz Josef, Spitalherrn. Enkel des Ludwig Maria Keyser. 1849 Maria Durrer, Tochter des Anton, Gemeinderats. 1831-1834 Besuch der Klosterschule Rheinau, 1834 des Kollegiums St. Michael in Freiburg. Gutsherr auf der Turmatt in Stans. Im Sonderbundskrieg 1847 im Grad eines Oberleutnants Adjutant im Generalstab. 1850-1856 Ratsherr, 1856-1858 Nidwaldner Landesstatthalter, 1856-1862 Zuchthausverwalter, 1856-1868 Polizei-, Verhör- und Kassationsrichter, 1856-1868 Gemeinderat (1862-1868 Gemeindepräsident) in Stans, 1857-1861 und 1868-1876 katholisch-konservativer Ständerat, 1876 Vizepräsident des Nidwaldner Verfassungsrats, 1858-1872 in den geraden Jahren Landammann. Jakob Keyser förderte den Bau der Brünigstrasse, der Achereggbrücke und des Kantonsspitals in Stans. 1858-1876 Verwaltungsrat der Ersparniskasse Nidwalden, 1872-1875 der Rentenanstalt.

Quellen und Literatur

  • Staatsarchiv Nidwalden, Stans, Protokolle der Gemeinden und Räte
  • Nidwaldner Volksblatt, 30.12.1876
  • Die schweizerische Bundesversammlung 1848-1920, bearb. von E. Gruner, Bd. 1, 1966, 339
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF