de fr it

JakobWyrsch

4.2.1842 Buochs, 7.1.1933 Buochs, katholisch, von Buochs. Sohn des Louis (->) und der Theresia geborene Stockmann. Halbbruder des Alois (->). 1875 Ottilia Cattani, Tochter des Karl, Arztes. Medizinstudium in München, Bern, Tübingen, Wien und Paris. Ab 1869 Arzt mit landrätlichem Patent. 1869-1933 Arztpraxis in Buochs. 1874-1895 Gerichtsarzt. 1883-1888 Oberrichter, 1888-1919 Regierungsrat und im Turnus alle zwei Jahre Landammann, 1894-1925 Nidwaldner Ständerat. Präsident der katholisch-konservativen Partei, Gründer der Sektion Nidwalden des Historischen Vereins der fünf Orte, Mitgründer und Präsident eines Vereins zur Einrichtung eines historischen Museums in Nidwalden. Durch zahlreiche Tätigkeiten in sozialen, religiösen und politischen Bereichen übte Jakob Wyrsch grossen Einfluss auf die kulturelle Entwicklung Nidwaldens aus.

Quellen und Literatur

  • StANW, Stammbuch
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 342
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 4.2.1842 ✝︎ 7.1.1933

Zitiervorschlag

Nadia Christen: "Wyrsch, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.06.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004258/2013-06-05/, konsultiert am 04.03.2024.