de fr it

LouisChausson

2.3.1841 Rennaz, 6.1.1901 Rennaz, ref., von Noville und Rennaz. Sohn des Gabriel-François, Landwirts, und der Suzanne Marie geb. Martin. Aline Marie Loup, Tochter eines Bauern. Mittelschule in Lausanne, 1861-62 Rechtsstud. in Lausanne, 1864 Notarspatent. 1866-1901 Notar. C., ein reicher Grundbesitzer, präsidierte den Generalrat (Legislative) von Rennaz während fast 30 Jahren. 1870-93 radikaler Abgeordneter im Gr. Rat des Kt. Waadt, Vizesekretär, 1874-85 Sekretär des Gr. Rats. Als Nationalrat (1883-99) blieb C. eher unauffällig.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 789 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.3.1841 ✝︎ 6.1.1901

Zitiervorschlag

Carruzzo-Frey, Sabine: "Chausson, Louis", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.05.2002, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004289/2002-05-07/, konsultiert am 18.01.2021.