de fr it

Jaques-FrançoisViquerat

14.1.1838 Donneloye, 16.3.1904 Donneloye, reformiert, von Donneloye. Sohn des Jean-Samuel, Landwirts, und der Suzanne Marie geborene Freymond. Emma Peytregnet, Tochter des Francis-Louis, Landwirts. Schulen in Donneloye und Grandson, Notariatsausbildung in Grandson. 1867-1870 Gemeindepräsident von Donneloye. 1866-1873 und 1875-1878 radikaler Waadtländer Grossrat, 1878-1901 Staatsrat (zuerst Militär-, ab 1883 Landwirtschaftsdepartement), 1883-1896 Nationalrat. Der reiche Grossgrundbesitzer Jaques-François Viquerat – er kaufte der Familie Loys de Villardin das Schloss von Donneloye ab – verteidigte die Interessen der Landwirte, Viehzüchter und Winzer. 1885-1886 Bankratspräsident des Crédit foncier vaudois. Synodalmitglied der Landeskirche. Infanterieoberst.

Quellen und Literatur

  • ACV, Nachlass Viquerat
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 846 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Patrick de Leonardis: "Viquerat, Jaques-François", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004372/2011-08-25/, konsultiert am 21.02.2024.