de fr it

EugèneBonhôte

14.7.1857 Boudry, 29.2.1924 Neuenburg, ref. (Landeskirche), von Neuenburg, Boudry und Peseux. Sohn des Jacques-Alexandre, Pfarrers, und der Louise-Augustine geb. DuPasquier, Tochter des Jacques Auguste, Pfarrers. Marguerite de Chambrier, Tochter des James, Rentiers und Schriftstellers. 1876-78 Rechtsstud. in Neuenburg, später in Tübingen, Berlin, Paris und Leipzig, wo er 1882 promovierte. 1882-84 schweiz. Gesandtschaftssekr. in Paris. B. kehrte 1885 nach Neuenburg zurück und eröffnete eine Anwaltspraxis. 1889-98 Ersatzrichter beim Bezirksgericht. 1892-1919 liberaler Neuenburger Grossrat, 1912-24 Nationalrat. Verfasser der Neuenburger Zivilprozessordnung. Während des 1. Weltkriegs Gegner des Vollmachtenregimes.

Quellen und Literatur

  • Messager NE, 1925, 44
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 886 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.7.1857 ✝︎ 29.2.1924