de fr it

Josef AntonEberle

16.9.1808 Einsiedeln, 24.5.1891 Einsiedeln, kath., von Einsiedeln. Sohn des Franz Maurus, Klostersennen. 1841 Johanna Kälin. Gymnasium in Einsiedeln, Stud. der Philosophie in Solothurn sowie der Rechte in Freiburg i.Br. und Wien. 1833-86 Rechtsanwalt in Einsiedeln. E. kämpfte in der Regenerationsperiode für die Gleichberechtigung des äusseren und inneren Landes Schwyz. 1834-88 Schwyzer Kantonsrat (1850-51 Präs.), 1866-72 liberaler Nationalrat. Er verlor den Sitz wegen seiner Zustimmung zur Bundesrevision von 1872. Suppleant des Bundesgerichts. Initiant der Einsiedler Sparkasse, Mitbegründer (u.a. mit Ambros ->) der Verlagsbuchhandlung Eberle, Kälin & Co. in Einsiedeln und des Hotels Axenstein in Morschach. E. galt als tüchtigster Rechtsanwalt der Urschweiz.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 310
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF