de fr it

AmiGirard

6.2.1819 Chézard-Saint-Martin, 10.4.1900 Renan (BE), ref., von Chézard-Saint-Martin. Sohn des Jean-Frédéric, Hauptmanns und Wirts in Renan, in dessen Gasthaus sich die 1831 aus Neuenburg Verbannten trafen, und der Marie geb. Mauley. Julie Liengme. Handelsausbildung in Lörrach und Biel. Als Oberleutnant im eidg. Generalstab (1847) übernahm G. das Kommando der rund 200 Freiwilligen aus dem Erguel, die am Zug der Neuenburger Republikaner teilnahmen und am 1.3.1848 das monarchist. Regime stürzten. 1848 war er Neuenburger Verfassungsrat, 1848-54 Grossrat, 1851-52 Statthalter von La Chaux-de-Fonds und 1852-53 Staatsrat (Militär- und Baudep.). 1853 zog er sich nach Renan zurück, nahm 1856 aber an der Niederschlagung des royalist. Aufstandes in Neuenburg teil und vertrat 1860-69 seinen Heimatkanton im Nationalrat. 1859-69 sass er auch im Berner Gr. Rat. 1867 Oberst.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 898 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Klauser, Eric-André: "Girard, Ami", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.11.2005, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004503/2005-11-21/, konsultiert am 25.11.2020.