de fr it

JosefHuber

30.5.1832 Altdorf (UR), 3.10.1880 Altdorf, kath., von Altdorf. Sohn des Andreas, Gemeindeschreibers und Landesfürsprechs. 1855 Josefa Walker, Tochter des Josef, Landwirts. Mittelschule in Altdorf und St. Gallen, Rechtsstud. in München. 1853-80 Gemeindeschreiber von Altdorf, 1853-76 Landesfürsprech. Seine Frau führte einen Tuch- und Bändelladen. 1868-71 kath.-konservativer Gemeindepräs., 1866-80 Bezirksrat. 1862-74 Urner Landrat, 1874-80 Regierungsrat. Als Landeshauptmann vollzog er die Armeereform in Uri aufgrund der Bundesverfassung von 1874. Ab 1868 Ständerat; 1877 wurde er v.a. wegen Ämterkumulation nicht mehr gewählt. 1876-80 Kantonalschützenpräs., in Sänger- und Theaterkreisen von Altdorf engagiert. Er begründete den fast ein Jahrhundert anhaltenden polit. Einfluss der Fam. H. in Uri.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 297
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF