de fr it

JohannJenny

8.9.1857 Uettligen (Gem. Wohlen bei Bern), 11.12.1937 Bern, ref., von Worblaufen. Sohn des Johann, Grossbauern, und der Maria geb. Weibel. Anna Martha Otti, von Worblaufen. Sekundarschule in Uettligen. Mitarbeit auf dem elterl. Bauernhof, dann Übernahme von Hof und Gastwirtschaft seiner Frau. 1886-1926 Berner Grossrat (als Freisinniger, ab 1918 BGB-Mitglied), 1890-1935 Nationalrat (1922-23 Präs.), 1893-97 Gemeinderat von Bolligen, 1914-20 Gemeindepräs. von Bolligen, 1918-35 im leitenden Ausschuss der BGB. 1889-1936 erster Präs. des Verbandes der landwirtschaftl. Genossenschaften des Kt. Bern, 1897 Mitbegründer des Schweiz. Bauernverbandes (1897-1930 Präs.). Unter J.s Präsidentschaft wurde der Bauernverband zu einem Machtfaktor in der schweiz. Wirtschaftspolitik. Als Parlamentarier setzte er sich für die Revision des Landwirtschaftsgesetzes (1893), für Steuererleichterungen, Versicherungsleistungen und bäuerl. Preisbegehren ein, er appellierte aber auch an die bäuerl. Selbsthilfe. Oberst.

Quellen und Literatur

  • Die soziale Frage und die Bauernschaft, 1896
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 179
  • K.L. Schmalz, Bolligen, 1982, 108 f., 115 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF