de fr it

Niklaus ChristianMorgenthaler

11.6.1853 Ursenbach, 5.12.1928 Burgdorf, ref., von Ursenbach. Sohn des Niklaus, Landwirts und Grossrats, und der Anna Barbara geb. Zürcher. Barbara Wittwer. Schulen in Ursenbach und Kleindietwil, 1869 Collège in La Neuveville, 1872 Matura in Bern, 1872-76 Stud. am Eidg. Polytechnikum. 1876-87 versch. Stellen als Konkordatsgeometer, Ingenieur des Baubüros der Emmental-Bahn. 1887-96 Direktor der Langenthal-Huttwil-Bahn, 1893-96 der Huttwil-Wolhusen-Bahn, 1905-26 Direktor der Emmenthal-Burgdorf-Thun- und der Solothurn-Moutier-Bahn. 1880-84 freisinniger Berner Grossrat, 1896-1905 Regierungsrat (Bau- und Eisenbahndirektion), ab 1905 Gemeinderat in Burgdorf, 1903-08 Ständerat. M. machte sich einen Namen als bern. Eisenbahnpolitiker. In seine Amtszeit als Regierungsrat fielen die Vorarbeiten für den Bau der Lötschbergbahn, die Subventionierung der bern. Dekretsbahnen und der Bau versch. Regionalbahnen. Mitglied des Verwaltungsrats der Centralbahn, SBB, BLS und Bern-Neuenburg-Bahn.

Quellen und Literatur

  • Der Bund, 8.12.1928
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 202
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF