de fr it

ChristianRothenberger

11.5.1868 Buchs (SG), 21.9.1938 Basel, ref., von Buchs und Sevelen, ab 1898 von Basel. Sohn des Christian, Müllers. Anna Pilliod geb. Klein, Inspektorin der Kindergärten, Tochter des Wilhelm Klein. St. Galler Lehrerpatent, ab 1889 Lehrer in Rolle, Yverdon und Genf, ab 1894 in Basel. Geisteswissenschaftl. Studium, 1897 Promotion, Rechtsstud. in Genf, Basel und Bern, 1900 Promotion. Ab 1901 Advokat, 1902-22 Richter am Basler Strafgericht. 1905-20 freisinniger Basler Grossrat (1908 Präs.), 1908-19 Nationalrat. 1905-09 Präs. des Föderativverbands des Eidg. Personals. R. war Urheber einer Initiative für eine eidg. IV und AHV, die 1925 verworfen wurde. Synodale und Kirchenrat.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 458
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.5.1868 ✝︎ 21.9.1938