de fr it

FritzRüsser

13.3.1828 La Chaux-de-Fonds, 11.5.1896 La Chaux-de-Fonds, ref., von La Coudre (heute Gem. Neuenburg). Sohn des Charles Frédéric, Uhrenarbeiters, und der Léonine geb. Amez-Droz. 1845 Laurence-Clémentine Dubois, Tochter des Daniel-Aimé, Kaufmanns. Schulen in La Chaux-de-Fonds, Uhrmacherlehre bei seinem Vater. R. gründete in La Chaux-de-Fonds ein Uhrengeschäft. 1848 nahm er aktiv an der Neuenburger Revolution teil. 1870-78 war er radikaler Grossrat, 1875-78 Nationalrat. R. gehörte 1856 zu den Gründern der Zeitung "National suisse", dem Organ der Neuenburger Radikalen, deren Verein er 1866-69 präsidierte. Nachdem er einige finanzielle Verluste erlitten hatte, zog er 1878 nach Ägypten, kehrte jedoch 1890 nach Neuenburg zurück.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 921
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.3.1828 ✝︎ 11.5.1896

Zitiervorschlag

Kern, Gilliane: "Rüsser, Fritz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.05.2012, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004674/2012-05-29/, konsultiert am 26.01.2021.