de fr it

EmileRyser

Zeichnung eines unbekannten Künstlers, um 1918. Druck aus einem Bestand des Schweizerischen Metall- und Uhrenarbeiterverbands (Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich, F 5032-Pa-0014).
Zeichnung eines unbekannten Künstlers, um 1918. Druck aus einem Bestand des Schweizerischen Metall- und Uhrenarbeiterverbands (Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich, F 5032-Pa-0014).

18.11.1866 Saint-Imier, 14.1.1950 Genf, ref., von Sumiswald. Sohn des Johann Rudolf, Uhrmachers, und der Rosina geb. Affolter. 1) Suzanne Elisa Boillat, Tochter des Ferdinand, 2) Julie Hofer geb. Schwitzguébel. Primarschule, Graveurlehre. 1884-1907 Uhrmacher in Biel, 1908-20 Adjunkt beim Schweiz. Arbeitersekretariat in Biel als Sekr. von Herman Greulich, 1920-26 beim Internat. Arbeitsamt in Genf. 1892-1907 Redaktor des "L'ouvrier horloger". 1898 als Grütlianer und Sozialdemokrat Stadtrat von Biel, 1912-20 Gemeinderat in Biel, 1908-20 bern. Grossrat, 1914-22 Nationalrat. R. gehörte zu den Gründern und Leitern des Uhrenarbeiterverbands (1892, Neugründung 1912), an dessen Fusion mit dem Metallarbeiterverband zum Smuv 1915 er massgeblich beteiligt war. 1909-12 präsidierte er den SGB. Ab 1916 war R. am Wiederaufbau des Internat. Gewerkschaftsbunds und an der Gründung des Internat. Arbeitsamts beteiligt. 1918 gehörte er dem Oltener Aktionskomitee als Übersetzer an.

Quellen und Literatur

  • ASGB, Bern, Biogr. Datenslg.
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 217
  • M. Hohl, Gegner, Konkurrenten, Partner, 1988, 237
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF