de fr it

BaptisteSavoye

8.10.1851 (Robert-Baptiste Mélanjoie-dit-Savoie) Corgémont, 13.10.1927 Saint-Imier, ref., von Le Locle und Les Planchettes. Sohn des Henri Edouard, Uhrmachers, und der Sophie geb. Salzmann. Alice Elisabeth Meyrat. Handelslehre. Ab 1871 Angestellter in der Uhrenfabrik Longines in Saint-Imier, ab 1900 Handlungsbevollmächtigter und Direktor, ab 1915 Verwaltungsratspräs. und Delegierter des Verwaltungsrats der Longines. 1908-22 freisinniger Generalrat in Saint-Imier, 1912-17 Berner Nationalrat. Gründungsmitglied und Vizepräs. der Vereinigung bern. Uhrenfabrikanten, 1913-22 Mitglied des Zentralkomitees der Schweiz. Uhrenkammer. S. war massgeblich am Aufbau der kartellist. Organisation der bern. und schweiz. Uhrenindustrie beteiligt. Verwaltungsratspräs. der bern. Kantonalbank in Saint-Imier, Mitglied des Bankrats der Schweiz. Nationalbank, Präs. des Elektrizitätswerks La Goule, Vizepräs. des Verwaltungsrats der Schweiz. Mobiliar.

Quellen und Literatur

  • A. Francillon, Histoire de la Fabrique des Longines précédée d'un essai sur le comptoir Agassiz, 1947
  • Gruner, Bundesversammlung 1, 218
  • Le Démocrate, 7.10.1978
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Robert-Baptiste Mélanjoie-dit-Savoie (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 8.10.1851 ✝︎ 13.10.1927