de fr it

JakobScheidegger

24.10.1845 Kirchlindach, 17.3.1925 Bern, ref., von Wyssachen. Sohn des Ulrich, Schuhmachermeisters. 1) 1880 Christina Catharina Dietiker, 2) 1881 Alice Marie Möckli, 3) 1899 Anna Luise Brodbek. 1861-63 Schuhmacherlehre in Bern, dann Wanderjahre und Gewerbeschule in Paris. 1870-1908 Schuhfabrikant in Bern. Mitgründer der bern. Lehrwerkstätten und 1888-92 Leitung der Schuhmacherabteilung. Gründungsmitglied und Präs. des Schweiz. Schuhmacherverbands, 1897-1915 Zentralpräs. des Schweiz. Gewerbeverbands im Nebenamt. 1899-1910 radikaler Stadtrat von Bern (Legislative), 1902-18 bern. Grossrat, 1908-17 radikal-demokrat. Nationalrat. Im Rahmen seines nur teilweise erfolgreichen polit. Engagements für den gewerbl. Mittelstand bemühte sich S. um die Verbesserung der Berufsbildung, den Aufbau gewerbl. Selbsthilfe gegen Grossbetriebe und Gewerkschaften sowie die Schaffung obligator. Berufsgenossenschaften.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 219 f.
  • M. Hohl, Gegner, Konkurrenten, Partner, 1988, 238
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF