de fr it

HeinrichTrümpy

30.4.1798 Glarus, 18.1.1866 Glarus, ref., von Glarus. Sohn des Gabriel, Handelsmanns und Fabrikanten, und der Margaretha Schuler. 1823 Elsbeth Oertli, Tochter des Mathäus, Apothekers und Fabrikanten. Direktor der väterl. Firma Gabriel Trümpy, später Associé der Firma Trümpy Jr. & Cie. Bis 1854 Gemeinderat von Glarus, bis 1863 Glarner Landrat. Ratsherr und 1836 einflussreiches Mitglied der Komm. zur Ausarbeitung der liberalen Kantonsverfassung. 1837-48 und 1851-66 Appellationsrichter. Mitglied der Spitalkommission. 1848-49 liberaler Ständerat, Mitglied der Budget- und Zollkommission. 1842 Präs. des kant. Handels- und Gewerbevereins. 1852 Mitgründer und bis 1862 erster Präs. der Bank in Glarus, bis 1866 deren Verwaltungsrat. T. forderte die Gründung einer kant. Handelskommission, auf nationaler Ebene trat er für die Einführung von Schutzzöllen ein. Oberst.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 356
  • Glarus und die Schweiz, 1991, 82
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF