de fr it

Paul FrançoisGenton

28.12.1773 Corsier (heute Corsier-sur-Vevey), 30.4.1851 Pully, ref., von Chardonne. Sohn des Jean-François, Gerichtsherrn, und der Françoise Marguerite Desaillaux. Ledig. 1800-31 Notar in Vevey, 1817-23 dort Gerichtsschreiber, 1824 und 1840-46 Richter am Appellationsgericht (1825-31 Präs.), 1824 Mitglied des Verwaltungsgerichts. 1808-31 als führender Liberaler im Waadtländer Gr. Rat. 1831 wurde er als Mitglied des Verfassungsrats gegen seinen Willen in den Regierungsrat gewählt, dem er bis 1839 angehörte. 1832-39 Präs. der Salzbergwerke von Bex.

Quellen und Literatur

  • G. Arlettaz, Libéralisme et société dans le canton de Vaud, 1814-1845, 1980
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.12.1773 ✝︎ 30.4.1851

Zitiervorschlag

Abetel-Béguelin, Fabienne: "Genton, Paul François", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.07.2007, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004795/2007-07-11/, konsultiert am 06.12.2020.