de fr it

LouisRuchet

22.11.1805 Aigle, nach 1845 wahrscheinlich Paris, ref., von Aigle und Bex. Sohn des Jean François Louis, Bezirksrichters, und der Marianne geb. Rossier. Bruder der Caroline Olivier. 1838 Louise Isaline Augustine de Loës, Tochter des Philippe Louis, Bezirksrichters. Ab 1836 Waadtländer Grossrat, 1840-45 Staatsrat. Zwischen 1840 und 1844 mehrfach Tagsatzungsabgeordneter. Als Unabhängiger stand R. in den Streitigkeiten von Liberalen und Radikalen, welche die Regierung zerrissen, zwischen den Fronten. Während der radikalen Revolution trat er mit dem gesamten Staatsrat zurück und verpasste seine Wiederwahl danach knapp. 1845 gründete er mit anderen aus dem Amt verstossenen Staatsräten die Zeitung "L'Indépendant". Später liess er sich in Paris nieder.

Quellen und Literatur

  • Recueil de généal. vaudoises, 2, 1926-35, 257
  • P.-A. Bovard, Le gouvernement vaudois de 1803 à 1962, 1982, 279
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.11.1805 ✝︎ nach 1845

Zitiervorschlag

Meystre-Schaeren, Nicole: "Ruchet, Louis", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.05.2010, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004817/2010-05-27/, konsultiert am 25.10.2020.