de fr it

PaulEtier

19.5.1863 Founex, 9.8.1919 Saint-Cergue, ref., von Founex. Sohn des Jean-Marc, Friedensrichters, und der Joséphine geb. Lacroix. Marguerite Keller, Tochter des Louis, von Payerne und Orbe. Stud. der Mathematik in Zürich und der Rechtswissenschaft in Lausanne. Notariatspraktikum im Jura. 1886 Diplom als Vermesser. Ab 1889 arbeitete E. als Hydrograf im Eidgenössischen Topographischen Bureau. 1891-97 Strassenbaumeister des Kt. Waadt in Nyon. 1897-1901 freisinniger Waadtländer Grossrat. Als Staatsrat stand F. 1902-06 dem Militärdepartement und 1906-19 dem Baudepartement vor. Er war Vertreter des Kt. Waadt im Verwaltungsrat der SBB, Präsident der Stiftung Pro Sempione und Verwaltungsrat mehrerer Privatbahnen. Zofinger. Meister vom Stuhl der Loge La Vraie Union in Nyon. Oberst der Genietruppen.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
  • P.-A. Bovard, Le gouvernement vaudois de 1803 à 1962, 1982
  • J.-M. Spothelfer, Les Zofingiens, 1995, Nr. 1465
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.5.1863 ✝︎ 9.8.1919