de fr it

PaulPerret

10.4.1880 Lausanne, 8.4.1947 Lausanne, ref., von Essertines-sur-Yverdon. Sohn des Alexis, Polizeibeamten, und der Susanne Julie geb. Magnin. 1913 Cécile-Eléonore Gross, genannt Nora Gross. Kant. Gewerbeschule in Lausanne. Kaufmänn. Angestellter, dann Mitarbeiter zahlreicher Waadtländer Tageszeitungen, insbesondere als Kunstkritiker. Ab 1909 Redaktor und 1916-18 Herausgeber der "Tribune de Lausanne". Sekr. des Schweiz. Werkbundes. 1921-31 freisinniger Waadtländer Grossrat, 1921-24 Gemeinderat (Legislative), 1924-31 Stadtrat (Schulwesen) und 1930-31 Stadtpräs. von Lausanne. 1931 wurde P. in den Nationalrat gewählt, demissionierte aber aufgrund seiner Wahl in den Waadtländer Staatsrat im gleichen Jahr. Bis 1942 stand er dem Erziehungs- und Kirchendep. vor. 1946 Dr. h.c. der geisteswissenschaftl. Fakultät der Univ. Lausanne.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA, Genealog. Dossier
  • P.-A. Bovard, Le gouvernement vaudois de 1803 à 1962, 1982
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF