de fr it

RenéVillard

21.8.1902 Biel, 18.1.1988 Chamblon, reformiert, von Daillens. Sohn des Gaston, Uhrenmachers, und der Marie Henriette geborene Thévenaz. Elisabeth Mermod, Tochter des Jules Ami, Fabrikarbeiters. Mechanikerlehre in Genf. Mechaniker und Vorarbeiter bei Thorens in Sainte-Croix. Ab 1933 Gemeinderat von Sainte-Croix (Legislative, 1949 Präsident). 1944-1957 sozialdemokratischer Waadtländer Grossrat, 1955-1958 Nationalrat, 1958-1968 Regierungsrat. René Villard wirkte als erster Arbeitervertreter in der Kantonsregierung. Als Vorsteher des Militär- und Versicherungsdepartement reorganisierte er die Verwaltung, deren Magazine und Zeughäuser und verbesserte die kantonale Brandversicherung.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Nicole Staremberg: "Villard, René", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.09.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004887/2011-09-05/, konsultiert am 13.04.2024.